Daniel in Kanada


sooo...jetzt aber

Hallo zusammen, es hat ja jetzt schon ne weile gedauert bis ich mich wieder überwinden konnte was zu schreiben. Hatt viel mit den Prüfungen zu tun und daher keine große lust. ausserdem gab es nicht viel zu erzählen. Jetzt sind die Prüfungen jedenfalls um und das zum Glück. 3 Stunden prüfungen sind echt nicht ohne. Und wenn man dann davon auch noch 2 an einem tag hat, will man danach eigentlich nur noch ins bett fallen... Naja aber dann war ich ja auch schon im Urlaub in Fort myers, Florida. Das war einfach der hammer. bin gestern zurückgekommen. Es war so schön meine familie und susi wieder zu sehen auch wenn leider einige familienmitglieder daheim geblieben sind. Das haus war der wahnsinn. ewig groß mit eigenem pool und bootsdeck (leider ohne boot). florida an sich ist auch super schön. so viele tiere, aligatoren, fische, vögel, pelikane etc hab ich noch nie auf einem haufen gesehen. und auch so hautnah. ich kann jedem nur empfehlen mal in die everglades zu fahren. auch die strände sind wunderschön und wir haben sogar delfine gesehen! waren auch tauchen in einem korallenriff mit vielen bunten korallen und fischen. sind auch kurzerhand vor einer qualle geflohen...schön anzusehen, aber zu nah sollte man wohl lieber nicht ran. Silvester waren wir am fort myers beach. Silvester am strand hat echt was. und das feuerwerk war genial. hab selten so ein schönes gesehen. jetzt ist es leider schon wieder vorbei. bin auch leider ein bisschen krank. gestern dachte ich noch grippe, weil ich auf den flügen wie weggetreten war und mich total schwach gefühlt habe...heute ist es gott sei dank besser und ich habe nur noch halsschmerzen. hatte auch shcon wieder meinen ersten kurs und entspanne jetzt den rest des tages. lade ein paar bilder in facebook hoch. wünsche euch allen noch nachträglich frohe weihnachten und ein gutes und gesundes neues jahr!

1 Kommentar 4.1.12 22:18, kommentieren

Party, Studying, Football is awesome, Studying, Article Review

Hallo zusammen, die Party war der Hammer! Zum Höhepunkt waren 50 Leute da. Fast alle am tanzen in unserem Wohnzimmer. Ich war meistens für die Musik zuständig, was mir auch jetzt den Spitznamen "Dj Danny" eingebracht hat. Die Party war echt genial, wenn auch etwas teuer. wir haben 28 Dollar für Alkohol gezahlt...pro person. Gut das resultierte darin, dass Kevin um halb 11 ins Bett gegangen ist, weil er's sonst gar nicht mehr gepackt hätte. Der war auch noch bis Sonntag platt. (Die Party war am Freitag) Meine Wenigkeit ist am Samstag am Sofa aufgewacht, wie immer ohne Wissen, dass er überhaupt geschlafen hat...und auch ohne Plan, wie er überhaupt aus Sofa gekommen ist. Aber anscheinend bin ich selber gelaufen. Die andern ham gemeint, dass ich die paar Meter bis zu meinem Zimmer ja auch noch hätte laufen können...Naja. War aufjedenfall ne sehr witzige Party. Eigentlich ohne besonderen Vorkommnisse. Achja...wir haben die Stereoanlage zum durchbrennen gebracht. Naja die hat wohl die 4 Boxen nicht ohne Nachwirkungen versorgen können. Haben uns dann spontan Ersatz besorgen müssen. Um 1 war dann aber eh Schluss...streng gemäß den Regeln...Echt mal...ich komm mir hier vor wie 15...Der Witz ist, die meisten von uns "Residents" sind älter als die "Residents assistants" also unsere "Aufpasser". Letztes Wochenende war dann Halloween. Allerdings haben wir davon nicht wirklich was mitbekommen. Am Freitag waren wir beim Blue Bombers WInnipeg Football Game. Das war echt geil. Ne Super Stimmung und das Spiel war auch spannend. Leider haben wir am Ende knapp verloren. Aber nachdem wir 15 Punkte zurücklagen und dann nu rmit 2 Punkten Abstand verloren haben, war das echt gut. (Bilder sind auf Facebook). Naja und sonst mussten Kevin und ich lernen. Hatten die Woche zwei Prüfungen, müssen nächste Woche nen Article Review abgeben (den ich noch nichtmal angefangen habe) und haben übernächste Woche wieder ne Prüfung. Allerdings wollen wir das nächste Wochenende nach Minneapolis in die USA fahren. Dh wir müssen möglichst schon die Woche uns alles reinprügeln...Najo...danach gehts dann direkt weiter mit den Vorbereitungen auf die Final Exams...Komischerweise haben nur Kevin und ich so nen Stress. Irgendwas machen wir falsch... Naja bis bald, Daniel

2 Kommentare 4.11.11 17:03, kommentieren

Thanksgiving, complications, party

Hallo zusammen, das vorher angesprochene Thanksgiving Dinner war der Hammer. Hatten sogar auch noch ein eigenes daheim bei uns. Das war eigentlich noch besser. Aber da gab's ein paar Probleme mit unseren Resdent Assistents, weil die nicht wollten, dass wir alle in einem Haus zusammen essen, weild as dann ja eine Party wäre. Ausserdem dürfen wir keine Tische verschieben ohne Erlaubnis etc.Das hat dann für ein paar Reibungen gesorgt und drei von uns mussten dann zum stellvertretenden Chef des Housing Office antanzen. Jetzt hat man sich ausgesprochen und es ist alles wieder in Ordnung. Habe jetzt auch die erste Runde Midterm tests hinter mir. Liefen eigentlich alle ganz gut bis auf die letzte. Da hatte ich ein paar Probleme mit der Sprache, weil die fragen sehr hochgestochen formuliert waren. Selbst die Kanadier hatten Probleme was dazu führte das am Ende ein paar Wörter mit Erklärungen an der Tafel standen. Ich musste trotzdem noch 3mal nachfragen. War aber an sich kein Problem. Allerdings muss man sich da erstmal umgewöhnen, da man sowas aus Deutschland nicht gewohnt ist. Bei meinem ersten Test wurde sogar erwartet, dass man fragt, weil ein Begriff verwendet wurde, den wir so nicht kennen. Hab ich natürlich nicht gemacht. Wär rechnet auch damit, dass es selbstverständlich ist in einer schriftlichen Prüfung fragen nach Fachterminologie zu stellen. Dementsprechend fehlten mir die Punkte... Allgemein kann man aber sagen, dass das Niveau etwas niedriger ist in Deutschland. Dafür sind es aber mehr Informationen, die abgefragt werden. Die Tests bestehen eig nur aus Multiple Choice fragen und Short Answers. Und die Midterm tests dauern 75-120 min... WEnn man bedenkt das unsere Abschlussprüfungen daheim 60min dauern, ist das schon echt der Hammer. Die Final Exams sind dann 3 Stunden...schönen Dank auch. Davon hab ich gleich 2 an einem Tag. Naja, am Freitag wird erstmal ne offizielle Hausparty mit 40 Leuten geschmissen. Die muss man eine Woche vorher anmelden und Aufpasser besorgen. Mal schaun, wie die wird. Aber allen Grund zum Feiern haben wir ja So das war jetzt erstmal wieder eine Menge. P.S: Am Montag gab's hier nen Stromausfall...Aber näheres gibts nur gegen Anfrage Bis Bald. Danke fürs lesen!

1 Kommentar 19.10.11 23:19, kommentieren

3. Eintrag Jetzt bin ich schon einen Monat hier

So es wird mal wieder Zeit. Hier ist es echt noch richtig schön. Nachdem ich eigentlich gedacht hatte, dass ich jetzt schon nur in Wintersachen rumlaufe...Haben hier aber immer noch über 20 Grad. Leider kann ich das nicht so schön ausnutzen, weil es viel für die Uni zu tun gibt. Die Woche stehen die ersten beiden Tests an und wir haben noch keine Ahnung wie schwer die werden... Nichtsdestotrotz haben wir vorletztes Wochenende einen Ausflug an den Winnipegsee zur Stadt Gimli gemacht. War echt schön da und mal raus aus der nicht so schönen Großstadt. Die Bilder könnt ihr gerne in Facebook sichten Am Tag darauf sind wir in einen Provincial Park gefahren, der jetzt nichts sooo besonderes war. Es war recht schlammig und diesem sind auch gleich Flip Flops zum Opfer gefallen, die einfach steckengeblieben sind^^. War auch recht witzig, weil wir uns kurz verlaufen haben und vom Weg abgekommen sind. Letzten endes sind wir aber wieder ganz gut rausgekommen Unter der Woche hies es dann lernen und abends immer mal fernkucken, mit anderen rumhängen, zusammen kochen usw. Freitag war dann eine sog Sharpie party. Da zieht jeder ein weißes Shirt an und malt mit einem "Sharpie" also einen Textmarker auf die anderen Shirts. War echt sehr witzig. Man hat viele Leute kennengelernt, getanzt und gemalt Danach gabs dann noch eine spontane Afterparty in unserem Haus. Die hat dann auch gleich bis morgens um 5 gedauert. War sehr sehr witzig. Dementsprechend war dann der Samstag im Eimer. Die putzfrauen haben nur mit dem kopf geschüttelt, als sie unsere leeren Alkoholflaschen weggeräumt haben...uupps Die Woche stehen wie gesagt zwei Klausuren an. Des Weiten gibt es ein großes Thanksgiving Dinner von der Uni und wir werden zu einem Ort fahren, wo sich hunderte von Vögel sammeln um Richtung Süden zu fliegen. Vielleicht machen wir auch nochmal nen Kurzausflug, weil wir nächste Woche am Montag freihaben. Sooo...jetzt weiß ich grad nicht, was ich machen soll. Entweder lernen oder einfach im Wohnzimmer bei den andern bleiben. Bis Bald!

2 Kommentare 4.10.11 04:04, kommentieren

2. Eintrag Oha...

Jaaa die Uni geht los...man merkt's. Muss bis Dienstag eine Jobdeskription abgeben und ein Poster machen auf dem ich mich für diesen Job bewerbe. Was für ein Quatsch... Muss auch bis nächsten Freitag die erste Teilleistung abgeben. Müssen auch jeden Tag Kapitel in den Büchern nachlesen. Das kostet echt Zeit. Zudem stehen nächsten Monat die ersten Zwischenprüfungen an. Dh man muss echt dabei bleiben, sonst packt man das zeitlich nicht. Und im Dezember kommt der Oberhammer: Die Final Exams je drei Stunden. Zwei davon haben wir an einem Tag, also 6 Stunden KLausur an einem Tag. Das wird ne harte nummer. Danach bin ich Urlaubsreif... Wir haben noch nicht so die Ahnung, wie die KLausuren aussehen...Also mal abwarten, wie aufwendig das wird. Es wird wieder etwas wärmer: 22 Grad juhuu!

3 Kommentare 16.9.11 16:31, kommentieren

Erster Eintrag

Hallo zusammen, nun hab ich mich auch endlich dazu durchgerungen einen Blog zu machen. Eigentlich hasse ich die Dinger, aber es ist auch aufwendig jedem einzelnen zu schreiben. Also, ich hatte ja am Anfang leider nicht so viele Möglichkeiten mit euch in Kontakt zu treten, aber ich hoffe wir haben bald Internet. Hier ist schon mal meine Handynummer in Kanada. Mein anderes Handy ist deaktiviert: +01-204-881-6576. Könnt mir jederzeit gerne SMS schreiben. Anrufen bitte nur in Notfällen, weil mich das was kostet Kann euch aber gerne per Skype (danielfees) oder von unserem Festnetz aus anrufen. (Hat leider keine Nummer, da es ein Münztelefon ist.) Also was ist bisher so passiert: Ich bin in ein Haus mit 7 anderen eingezogen. 3 Französinnen, 2 Deutschen und 2 Kanadierinnen. Sind alle supernett und wir verstehen uns gut. Kochen oft zusammen, haben Barbecues usw. Wir wohnen in einem schönen relativ großen Haus, dass über den Garten mit drei weiteren Uni Häusern verbunden ist. Dh. es sind eigentlich ständig welche bei uns oder wir bei denen. Das Wetter war auch der Hammer. Ich dachte ja, dass ich ankomme und es vielleicht so 15 Grad hat. Und dann hat es um die 30 Grad. Die ganzen 2 Wochen. Wahnsinn. Wie gesagt, hatten viele Barbecues. Waren in den Parks, am Fluss. Winnipeg ist jetzt keine besonders schöne, aber auch keine besonders hässliche Stadt. Ist aber ganz witzig, dass wir unsere „kleinen“ Häuser fast direkt um die Ecke von den Hochhäudern der Downtown haben. Um Einkaufen oder zur Uni zu gehen, müssen wir praktisch nur aus der Haustüre rausgehen. Pubs und Clubs sind auch um die Ecke, auch wenn wir hier noch nicht so viel unternommen haben. 1. Ist es recht teuer und 2. Haben wir es bisher zeitlich kaum geschafft, weil wir abends meistens gekocht haben und dann noch ewig rumsaßen und gequatscht haben. Letztes Wochenende haben wir mit 8 Leuten einen Ausflug zum Lake of the Woods gemacht, da es danach kälter werden sollte (Was es jetzt auch ist). Der Hammer sag ich euch. Ein riesen See, der mit anderen Seen verbunden ist. Glücklicherweise wohnen die Eltern von Hannah da. Die haben ein Haus direkt am See mit Bootshaus. Wir sind erstmal in den See gesprungen, weil uns so warm war. Dann hat uns der Vater erstmal eine Sightseeing Tour mit seinem Boot gegeben. Ach Zufall hatten die weiter entfernt, direkt am See…ca 20 Minuten weit weg von aller Zivilisation, ein Cottage. Das ist eine Gruppe von Häusern mit Haupthaus, Bootshaus, Wintercabin und Sauna!!! Als wir dort ankamen, haben wir uns erstmal das Motoboot, Kajak und Surfbretter geschnappt und sind auf den See. Anschließend waren wir noch Baden und lagen am eigenen Strand. Haben dann den riesen Grill angeschmissen, um u.a. selbstgefangenen Fisch zu machen. Den Abend liesen wir dann am Lagerfeuer am Strand mit Marshmallows und ein paar Bierchen ausklingen. Echt der Wahnsinn. Tag darauf waren wir wieder im Wasser und am Strand. Alles in allem einfach genial. Achso…ja zur Uni geh ich auch;-). Die wird anstrengend werden. Hab in jedem der 4 Fächer 2 Zwischentests und ein Final Exam von 3 Stunden!! Teilweise auch noch sog Assignments. So kleine Leistungen nebenbei. Das wird leider nicht wirklich entspannt werden…Aber so mit dem Unterricht komm ich gut klar. Englisch ist auch kein Problem. Man gewöhnt sich sehr schnell an die Sprache, wenn man den ganzen Tag nur Englisch redet. So das solls erstmal gewesen sein. Ich meld mich wieder! Vermisse euch! Würde mich freuen von euch zu hören! Daniel Leider kann ich irgendwie noch keine Bilder hochstellen. Das muss ich irgendwie noch klären.

2 Kommentare 13.9.11 22:06, kommentieren


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung